Navigation

Inhalt Hotkeys
AVARE - Anwendungen von Virtual und Augmented Reality
AVARE

Aktuelles

Im Rahmen der Arbeitsgespräche virtuelle Techniken wollen wir am 25. Oktober den Blick über die Mensch-Maschine Schnittstelle hinaus auf die Themen Big Data, Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz richten, die uns im Rahmen der Datenauswertung immer wieder begegnen.

Nähere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungsseite.

Das 3. Meetup von Chemnitz XR steht unter dem Motto "Games" und findet am 23. Oktober ab 18:30 Uhr statt. Nähere Infos auf der Chemnitz XR Gruppenseite.

Letzte Veranstaltung

Das 2. Meetup von Chemnitz XR stand unter dem Motto "Interaktion und Haptik". Drei junge Forscher der TU Chemnitz stellten nicht nur Ihre eigenen Projekte vor, sondern gaben den Anwesenden einen guten Überblick über die Entwicklung haptischen Feedbacks und neueste Entwicklungen.
Den Start machte Philipp Wabnitz (Professur für Montage- und Handhabungstechnik) mit einem Überblick über haptische Interaktionsgeräte und deren historische Entwicklung. Im Anschluss stellte Max Bernhagen (Professur für Arbeitswissenschaften und Innovationsmanagement) die eigenen Forschungen rund um den Vortex-Generator vor. Diesees Gerät kann einen haptischen Eindruck durch das Ausstossen von "Luftringen" erzeugen. Einen kräftigeren haptischen Eindruck hinterlassen zwei andere Interaktionsgeräte. Philipp Wabnitz zeigte Aufbau und Wirkungsweise des 4m großen EFFI-Versuchsstandes, der als Haptikinterface für ebene Bewegungen wie z. B. dem Öffnen einer Kofferraumklappe dient. Nicht weniger beeindruckend war die Nutzung eines Leichtbauroboters als haptisches Eingabegerät zum Hüftpfannenfräsen, vorgestellt von Sebastian Knopp (Professur für Werkzeugmaschinen- und Umformtechnik). Eine erste Version, bei der man das zukünftige Potential des Roboters bereits spüren konnte, stand anschliessend zum Test zur Verfügung.
Unter eifrigen Diskussionen, CAVE-Besichtigung und Ausprobieren der vorhandenen Haptikgeräte ging das Meetup zu Ende. Die nächste Veranstaltung findet wahrscheinlich im Oktober statt, nähere Infos auf der Gruppenseite.

Newsletter abonnieren

Über das Netzwerk

AVARE, das Netzwerk zur Anwendung von Virtual und Augmented Reality, ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) gefördertes Netzwerk, das von der Professur Werkzeugmaschinen und Umformtechnik koordiniert wird. Schwerpunkt des Netzwerkes ist die Erforschung der Anwendung virtueller Techniken. Mit sieben Mitglieder im Oktober 2015 gegründet, umfasst das Netzwerk mittlerweile 23 Partner aus Industrie und Forschung.